Klima Cancún

Beste Reisezeiten für Cancún:

Cancún ist nicht nur eines der beliebtesten Reiseziele am Golf von Mexiko, sondern kann auch mit etwa 300 Sonnentagen und stets hohen Temperaturen zu jeder Jahreszeit als Ziel für einen Badeurlaub überzeugen.

Klimatabelle Cancún

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
28°29°32°33°34°33°33°33°32°31°29°28°
Temperatur
(min.)
17°17°19°21°22°23°23°23°23°22°19°18°
Sonnen-
Stunden
667787876665
Wasser-
Temperatur
25°25°25°26°27°27°28°28°28°27°26°25°
Regentage
4212510111213733
Cancún, Mexiko

Das Klimajahr von Cancún

Wer in der Zeit von November bis April nach Cancún reist, der hat ideale Wetterbedingungen. Denn die Temperaturen sind durchgehend angenehm und es gibt im Durchschnitt nicht mehr als 2 Regentage pro Monat. Damit gilt diese Zeit auch oft als beste Reisezeit für einen Urlaub in Cancún. Im Mai beginnt dann langsam die Regenzeit in Cancún, wobei man mit durchschnittlich 5 Regentagen auch im Mai noch sehr gut dort Urlaub machen kann. Von Juni bis September findet die Regenzeit dann mit etwa 11 bis 12 Regentagen pro Monat ihren Höhepunkt und man kann hin und wieder die Ausläufer der Hurricane Season in der Karibik zu spüren bekommen. Da die Temperaturen aber zu dieser Zeit am höchsten sind, gibt es viele Menschen, die das Regen- und Unwetterrisiko dennoch in Kauf nehmen. Letztlich ist da noch der Oktober, in dem es zwar auch noch etwa Regentage pro Monat gibt, jedoch muss man hier nicht mehr mit Stürmen rechnen und kann so unbedenklich seinen Cancún Urlaub im Oktober planen.

Allgemeines zu Cancún

An der Küste der Halbinsel Yucatán gelegen bietet Cancún ganzjährig gutes Wetter. Zwar gibt es im Zeitraum von Mai und September eine Regenzeit, doch diese fällt in Cancún eher mild aus, sodass nur selten starke Regenfälle auftreten. Da die Temperaturen auch während der Regenzeit hoch bleiben und es dennoch viele Sonnentage gibt, ist Cancún ein Reiseziel, welches man ganzjährig für einen Badeurlaub auswählen kann. Jedoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass es möglich ist, dass Cancun durch die Nähe zu der Karibik von Ausläufern der dortigen Hurrican Season getroffen werden kann, sodass man stets den Wetterbericht im Auge behalten sollte, wenn man sich entschließt während der Regenzeit nach Cancún zu reisen. Die meisten Touristen, die während dieser Zeit anreisen, kommen zum tauchen nach an den Golf von Mexiko, denn es sind weniger Urlauber vor Ort, sodass man diese Zeit nutzen kann, um ungestört die Schönheit der Unterwasserwelt von Cancún zu genießen.

Tourismus Cancún

Cancún ist vor allem bei Touristen aus Europa und den USA sehr beliebt. Hier sollte gesagt sein, dass man bei einem Urlaub zwischen März und April darauf gefasst sein sollte, dass die Strände von zahlreichen amerikanischen Studenten bevölkert werden. Denn diese kommen in jedem Jahr zum Springbreak nach Cancún und dabei kann es mit unter ein bisschen wilder zu gehen. Doch es gibt auch vieles anderes in Cancún zu sehen, sodass man nicht nur den ganzen Tag am Strand verbringen sollte. Wer einen Tauchschein hat oder das Tauchen während seines Urlaubs lernen will, der sollte einen Tauchgang zum Unterwasser Museum von Cancún unternehmen. Dort kann man bis zu 400 Statuen sehen, die sehr lebensecht wirken und alle auf dem Meeresboden zu finden sind. Ebenfalls auf der Halbinsel Yucatán gelegen und nicht weit von Cancún entfernt befindet sich die Cobá, eine Ruinenstadt der Maya, die man sich in jedem Fall einmal ansehen sollte, um auf den Spuren dieses beeindruckenden Volkes zu wandeln. Etwa 45 Minuten von Cancún entfernt befindet sich Xcaret ein Wasservergnügungspark, der auch viele Elemente eines Zoos besitzt und ideal für einen Ausflug mit der ganzen Familie ist. Dort gibt es zudem die Möglichkeit mit Delfinen zu schwimmen, was bei fast allen Besuchern sehr beliebt ist.