Klimatabellen Ozeanien

Trocken und heiß, wer als sonnenhungriger Urlauber sein nächstes Reiseziel sucht, der kann mit Ozeanien die beste Wahl treffen. Geringe Niederschlagsmengen, besonders trockene Landschaften und Temperaturen im Sommer weit mehr als 40 Grad lassen so manchen Europäer dem kalten Winter entfliehen, um wieder Sonne zu tanken.

Fidschi Foto

Fidschi

Die Fidschi-Inseln, eine Inselgruppe im Südwestpazifik und zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Flora und Fauna sowie ganzjährig tropisch-heißfeuchtes ...weiterlesen

Reise-Flugdauer 18:10h
Neuseeland Foto

Neuseeland

In Neuseeland, in der Maori-Sprache "Aotearoa" - das " Land der weißen Wolke" - genannt, herrscht ganzjährig ein ausgesprochen mildes Klima ...weiterlesen

Allgemeines zu Ozeanien

Australien ist der sechstgrößte Staat dieser Welt und kann hierbei 7,7 Mio. km² vorweisen. 60 Prozent der Landmasse macht das Westaustralische Plateau mit seinem Tafelland aus, wo der Urlauber beeindruckende Landschaften wie verschiedene Wüsten und eine Gebirgslandschaft wie die Mac Donnell Ranges zu finden sind. Die Nullarbor-Wüste, die große Victoriawüste, die Gibsonwüste und die große Sandwüste zeigen die trockenen Regionen Australiens. Hier findet der Urlauber aber auch die beeindruckenden Inselberge, wobei der Uluru eins der Wahrzeichen dieser Region ist. Mit der Simpsonwüste kann der Urlauber das trockenste Gebiet Australiens besuchen und am tiefsten Punkt des Landes finden sich Salzseen, aber auch interessante Süßwasserseen, die in regelmäßigen Abständen aufgrund der fehlenden Niederschläge austrocknen.

Bei den Bergen des Landes kann der Mount Kosciuszko begeistern, da er mit 2229 Metern der höchste Berg des Festlands des Kontinents ist. Der höchste Berg Australiens liegt aber auf der Insel Heard, wo der Big Ben mit 2745 Metern zu finden ist. Betrachtet man aber Ozeanien als einen Kontinent, dann ist die Carstensz-Pyramide mit ihren 4884 Metern auf Neuguinea die höchste Erhöhung der Region. Eine besondere Region Australiens sind die Outbacks, wo der Urlauber Halbwüsten und Wüsten finden kann. In Australien finden sich mehrere Klimazonen, wobei gemäßigt in subtropisch und tropischen übergehen kann.

Neuseeland kann schöne Küstenregionen mit milden Klima bieten, aber auch Gebirgszüge im Osten. Der Rest von Ozeanien mit seinen Inseln kann tropisches Urlaubsvergnügen bescheren, wobei der Urlauber hier garantiert kein schlechtes Wetter vorfinden wird.

Tourismus Ozeanien

Reist man nach Ozeanien, dann ist Australien mit seinen grünen Küstenregionen immer ein beliebtes Ziel. Aber auch die trockenen Regionen des Landesinneren mit seinen Wüsten und Halbwüsten wird gerne besucht, denn die Urlauber wollen gerne die Tafelberge wie den berühmten Ayers Rock fotografieren.

Für den Naturliebhaber ist eine Reise nach Ozeanien ein besonderes Vergnügen, denn hier leben Tiere, die der Rest der Welt nicht zu bieten hat. So können Koalas und Kängurus bestaunt werden, aber aufgrund der geografischen Isolation des Landes konnten alte Tierhalter erhalten bleiben und neue ungewöhnliche Tierrassen entstehen. Kloakentiere, die Eier legen, Beutelsänger und eine Vielzahl von Spinnen und Schlangen, erfreuen jeden Tierfreund. Aber auch die Flora des Kontinents ist beeindruckend und kann durch ungewöhnliche Pflanzenarten begeistern, die nur in Australien wachsen und gedeihen können. Von Dezember bis Februar schätzen Australien als Fluchtpunkt vor dem kalten europäischen Winter, wo man an 11.000 Stränden dem Wassersport frönen kann. Im Paradies für Sonnenanbeter sollte der Urlauber den Bondi Beach und Byron Bay nicht verpassen. Aber auch Sunshinecoast und Goldcoast sind empfehlenswert, wenn man wie in St. Tropez baden gehen will. Fraser Island, Cable Beach oder Turquoise Bay, wer Australien besucht, der kann sich auf einen tollen Badeurlaub freuen, selbst wenn in Deutschland gerade die Freunde bei Eis und Schnee frieren müssen. Natürlich sind Inseln wie Neuseeland oder die polynesischen Inseln für einen Badeurlaub ideal, wobei hier sogar übers ganze Jahr ideale Temperaturen für ein Sonnenbad und ein Bad im Meer zu finden sind.

Das Klimajahr von Ozeanien

Australien


Australien kann für jeden deutschen Urlauber ein angenehmes Alternativprogramm zum eigenen Klima bescheren. Denn ist es hier kalt und nass von Dezember bis Februar, so kann Australien einen heißen Sommer mit ganz vielen Sonnenstunden bescheren. Dafür kann in den deutschen Sommermonaten der Urlauber von Mai bis August in Australien in einigen Regionen kühlere Temperaturen finden, wobei aber kein Eis und Schnee zu erwarten ist, denn die Temperaturen bleiben über dem Gefrierpunkt. Angenehm kühl kann man jetzt auch Regionen besuchen, die in den Sommermonaten durch eine trockene Hitze für manchen Urlauber nicht geeignet sind.

Neuseeland


Für einen Sommerurlaub in Neuseeland kann der Urlauber von Dezember bis Februar mit Temperaturen um die 30 Grad rechnen, aber auch von Juni bis August kann man hier nicht mit Schnee und Eis rechnen, denn die Temperaturen sind wunderbar mild und werden nicht unter 10 Grad Celsius fallen. In den restlichen Monaten des Jahres ist Neuseeland das ideale Reiseziel für alle, die milde Temperaturen lieben und die gerne im warmen Meereswasser schwimmen wollen, wenn in Deutschland niemand in Nord- und Ostsee baden will.

Melanesien, Mikronesien und Polynesien


Zu Ozeanien gehören unzählige kleine und große Inseln, wobei Samoa, Tonga oder die Cookinseln das ganze Jahr über warme Temperaturen bescheren können. Das subtropische Klima kann maximale Temperaturen bis um die 30 Grad bescheren und selbst in der Nacht sinken die Temperaturen nicht unter 15 Grad. Im April und Mai kann man mit erhöhten Niederschlägen rechnen und je nach Insel sollte man die Monate Juni bis November als Reisemonate noch einmal gut überlegen, denn zu dieser Zeit kann ein Hurrikane den Urlaubsspaß verderben.