Klimatabellen Südafrika

Südafrika, das Land an der Südspitze des afrikanischen Kontinents, bietet in jeglicher Hinsicht viel Abwechslung. Insbesondere im südafrikanischen Sommer - dem europäischen Winter - empfiehlt sich eine Reise.

Johannesburg Foto

Johannesburg

Johannesburg, mit etwa 4,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt Südafrikas, ist das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Das Klima ist meist ...weiterlesen

Reise-Flugdauer 9:40h
Kapstadt Foto

Kapstadt

Kapstadt ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas und hat eine Vielzahl an spannenden Erlebnissen zu bieten. Das Klima ist ganzjährig ...weiterlesen

Reise-Flugdauer 10:30h

Allgemeines zu Südafrika

Zwischen dem Indischen Ozean im Osten und dem Atlantischen im Westen liegt das mit einer Fläche von 1.219.912 km² gewaltige Land Südafrika. Das Land hat im Westen vor allem wegen seiner Apartheitspolitik sowie seinem heutigen Nationalhelden Nelson Mandela Schlagzeilen geschrieben, doch tatsächlich ist Südafrika ein Vielvölkerstaat. Die "Regenbogennation", wie das Land deshalb auch genannt wird, ist das wirtschaftlich stärkste Land des afrikanischen Kontinents und bei Touristen aus aller Welt vor allem aufgrund berühmter Attraktionen wie z. B. den Kruger Nationalpark oder die Garden Route bekannt. In Südafrika gibt es drei Klimazonen. An der Westküste sind die Sommer warm und trocken, die Winter dagegen kühl und feucht. Zwischen Juni und September regnet es vergleichsweise viel, wobei ein großer Teil des Niederschlags bei Kapstadt niedergeht. Für dieses Klima verantwortlich ist der kalte Benguelastrom. An der Ostküste jedoch sorgt der warme Agulhasstrom für feuchtes und warmes Wetter, wobei die vor allem im Sommer vorherrschenden Südostpassate viel Feuchtigkeit ins Landesinnere transportieren. Im hoch gelegenen Binnenland ist es warm und trocken, wobei im Winter durchaus Frost und Schnee vorkommen können.

Tourismus Südafrika

Südafrika ist vor allem aufgrund seiner großartigen Landschaften bekannt und beliebt. Am Indischen Ozean verläuft die idyllische Garden Route mit dem Garden-Route-Nationalpark sowie der faszinierenden Lagunenlandschaft von Knysna. Beeindruckende Naturschauspiele bieten weiterhin der Kruger Nationalpark, die Drakensberge oder das Phinda-Naturschutzgebiet. Aber auch die Städte sind eine Reise wert. Kapstadt, die zweitgrößte Stadt Südafrikas und Sitz des Parlamentes, liegt malerisch am Fuße des Tafelbergs. Etwa 45 Kilometer in südlicher Richtung befindet sich das Kap der guten Hoffnung, einst Schrecken der Indienfahrer. Die Hafenstadt Durban ist durch die zahlreichen Einwanderer sehr indisch geprägt, sie zählt zu den meist besuchten Urlaubszentren des Landes. Weite Sandstrände und angenehme Badetemperaturen findet man vor allem am Indischen Ozean, die Atlantikküste ist dagegen sehr zerklüftet.

Das Klimajahr von Südafrika

Touristen sollten bedenken, dass die Jahreszeiten in Südafrika entgegengesetzt zu denen in Europa sind. Das bedeutet, dass der südafrikanische Sommer von Dezember bis April geht und in dieser Zeit auch die meisten Südafrikaner Ferien haben. An der Westküste wird es im Sommer um die 26 bis 28 °C warm, die Winter sind mit 15 bis 20 °C sehr mild. An der Ostküste ist es im Jahresmittel zwischen 21 und 23 °C warm, mit einer jährlichen durchschnittlichen Niederschlagsmenge um die 2000 mm ist es sehr feucht. Im zentralen Hochland kann es im Sommer über 30 °C warm werden, die Winter sind dagegen vergleichsweise kalt.