Klimatabellen Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich mit seinen felsigen Küstenstreifen, Hochebenen, Tälern und vielen Inseln vor der Küste Schottlands hat aufgrund der Nähe zum Wasser ein eher mildes Klima, das vom Golfstrom und Winden aus Südwest beeinflusst wird.

England Foto

England

Das Klima in England ist nicht nur durch den sprichwörtlichen Nebel gekennzeichnet. Durch die Nähe zum Golfstrom herrscht hier zwar ein feuchtes, ...weiterlesen

Schottland Foto

Schottland

In Schottland herrscht ein durchgängig mildes Klima. Daher kann es das ganze Jahr bereist werden, allerdings sollte die Regenkleidung nicht ...weiterlesen

Wales Foto

Wales

Wales, das Land mit keltischer Tradition, gilt als eines der feuchtesten Länder Europas. Das angenehm milde Klima verdankt Wales in erster Linie ...weiterlesen

Allgemeines zu Vereinigtes Königreich

Obwohl die geographische Breite der von Labrador in Kanada entspricht, besitzt das Vereinigte Königreich ein mildes Klima. Beeinflusst vom Golfstrom, der Nähe zum Meer und Winden aus Südwest, die reichlich Regen bringen, bleibt das Klima auch im Winter recht mild, ist aber sehr wechselhaft. Überschwemmungen und Sturm können im Winter auftreten und Nebel in den hügeligen, bergigen Regionen und an der Küste. Der Norden und Westen des Vereinigten Königreichs ist kälter und feuchter als der Süden und Osten. Trotz der nördlichen Lage und wenig Sonnentagen gibt es im Sommer lange, warme Abende und auch längere Perioden mit schönem Wetter. Nur in den schottischen Highlands fällt im Winter Schnee, in den anderen Gegenden bleiben die Temperaturen im Winter über dem Gefrierpunkt bei 1° bis 5°C, im Sommer gibt es im Süden auch Zeiten mit 30 Grad und am trockensten bleibt die Gegend um Essex, der meiste Regen fällt in den westlichen Highlands.

Tourismus Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich besteht aus Großbritannien (England, Wales, Schottland) und Nordirland. Die höchste Touristenzahl im Jahr hat London, das im deutschen Städtereisenprogramm einen der vorderen Plätze einnimmt. In London sind die Sehenswürdigkeiten endlos und das Königreich kann noch die schönsten alten Gebäude vorweisen. Zum Beispiel der Uhrturm am Palace of Westminster mit 5 Glocken, wobei die schwerste mit 13,5t der Big Ben genannt wird. Der Glockenschlag gilt im Volksmund als The Voice of Britain. Die offizielle Residenz des britischen Monarchen, der Buckingham Palace, liegt im Bezirk City of Westminster und dient als Wohnung von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip. Das britische Parlament tagt in einem monumentalen Gebäude im neugotischen Stil, dem Palace of Westminster. In der Westminster Abbey werden die Könige von England gekrönt und beigesetzt und der Gebäudekomplex entlang der Themse am Ende der City of London ist der berühmt-berüchtigte Tower of London. Viele Touristen besuchen bei einem Urlaub in Wales den Nationalpark "Snowdonia", der für seine spektakulären Bergketten bekannt ist.

Das Klimajahr von Vereinigtes Königreich

Im Frühling (März - Mai) wechselt das Wetter oft zwischen sonnigen und kühlen, nassen Tagen. Die Temperaturen liegen zwischen 6 und 11 °C und stiegen bis Mai auf 18 °C an. Im Sommer (Juni bis August) sind die meisten Tage warm bei 15 bis 30 Grad, in Ausnahmen auch 35 °C. Nachts wird es aber auf jeden Fall kühl und es ist, aufgrund der nördlichen Lage, lange hell. Der Herbst (September - November) ist wechselhaft, ähnlich dem Frühling, aber die Temperaturen liegen noch etwas höher bei 7-18 °C. Der Winter (Dezember - früher März) mit Temperaturen von 1-5 °C ist mild und er hat die kürzesten Tage mit ca. 7-8 Stunden Tageslicht.