Klima Bodensee

Beste Reisezeiten für Bodensee:

Der Bodensee mit den umliegenden Orten besitzt ein überwiegend mildes Klima, das durch die ausgleichende Wirkung der großen Wasserfläche entsteht.

Klimatabelle Bodensee

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
10°11°19°22°24°23°20°14°
Temperatur
(min.)
-2°-1°12°14°13°11°-1°
Sonnen-
Stunden
134567876321
Wasser-
Temperatur
12°17°19°19°17°13°
Regentage
109101113121212881010
Bodensee, Deutschland

Das Klimajahr von Bodensee

Teile des Untersees besitzen eine geringe Wassertiefe und frieren deshalb häufig zu, zum Beispiel ist das im Markelfinger Winkel der Fall. Aber wenn der gesamte Bodensee zugefroren ist, ist das schon ein Jahrhundertereignis und das war bisher nur drei Mal der Fall: 1830, 1880 und 1963! Dann konnte man den gesamten Bodensee sicher zu Fuß überqueren. Ansonsten liegt die mittlere Wassertemperatur im Sommer bei 19°C, manchmal auch 25°C. Im Oktober beträgt die Wassertemperatur nur noch 13°C.

Allgemeines zu Bodensee

Der Bodensee liegt im nördlichen Alpenvorland und wird vom Obersee und Untersee gebildet. Er grenzt an drei Länder: Deutschland, Österreich und die Schweiz und wird vom Rhein durchflossen. Es handelt sich hier um zwei Seen, die der 4 km lange See-Rhein bei Konstanz verbindet. Das Bodenseeklima ist mild, gilt aber aufgrund häufigen Nebels im Winter und Schwüle im Sommer als belastendes Klima. Einfluss darauf hat auch der ganzjährig auftretende Föhn. Der Föhn ist ein warmer Fallwind aus den Alpen, der mit orkanartigen Winden Wellenberge von mehreren Metern Höhe bewirken kann. Für Wassersportler sind die plötzlichen Wetterwechsel mit starken Sturmböen sehr gefährlich. Bei Sommergewittern treten unter Umständen Sturmböen auf, die Wellenhöhen bis zu 3,50 Meter erreichen. Deshalb gibt es ein Sturmwarnsystem, das alle drei angrenzenden Länder gemeinsam überwachen. Rund um den Bodensee sind Blinkscheinwerfer installiert, die bei Warnung vor starkem Wind 40 Mal in der Minute blinken, bei Sturmwarnung 90 Mal. Durch einen am Mast hochgezogenen Sturmballon signalisieren alle Bodenseeschiffe und Fähren die Gefahr.

Tourismus Bodensee

Im und um den Bodensee kann der Besucher viele interessante Ausflüge machen. Zum Beispiel liegt im nordwestlichen Teil die Insel Mainau, mit mediterraner, subtropischer und tropischer Vegetation und wird als Blumeninsel bezeichnet. Man findet im Park Mammutbäume, Zedern aus dem Atlasgebirge und 250 verschiedene Bäume aus allen Teilen der Welt. Der Staudengarten besteht aus 700 unterschiedlichen heimischen und nicht heimischen Pflanzen und besonders schön ist es, wenn der Rosengarten blüht oder wenn im Palmenhaus eine Orchideenschau stattfindet. Das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen zeigt in seinem archäologischen Museum seit 1922 Rekonstruktionen von Pfahlbauten und über 1000 Originalfunde vom Bodensee. Die neue Multimediashow zeigt, wie die Pfahlbauten unter Wasser aussehen. Im Untersee, mit zwei Kilometer Entfernung zum Nordufer, liegt die Insel Reichenau. Sie ist die größte Insel im Bodensee die über einen Inseldamm mit dem Auto, Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen ist.