Klima Bordeaux

Beste Reisezeiten für Bordeaux:

Bordeaux, das Tor zu den Weinbergen, liegt in der gemäßigten Klimazone. Der Einfluss von subtropisch-mediterranen Temperaturen, mit milden Wintern und langen Sommern, schafft optimale Voraussetzungen für einen exklusiven Wein.

Klimatabelle Bordeaux

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
11°13°16°17°23°24°26°28°24°19°13°11°
Temperatur
(min.)
13°14°16°16°13°10°
Sonnen-
Stunden
446677886432
Regentage
16117998649141313
Bordeaux, Frankreich

Das Klimajahr von Bordeaux

Mit etwa 2.000 Sonnenstunden im Jahr hat Bordeaux mehr Sonne als die meisten französischen Regionen. Frostfreie Winter, ein feuchtes Frühjahr und Sonne von Juli bis Oktober sind charakteristisch für die Stadt. Mit 900 mm Niederschlag pro Jahr sind das für Frankreich hohe Mengen, die hauptsächlich im Winterhalbjahr fallen, im Sommer bei Gewittern. Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 13°C, das Maximum hat ca. 20°C im Juli und August, das durchschnittliche Minimum ca. 6°C im Januar. Die Mikroklimata, die für den Weinbau so wertvoll sind, werden begünstigt durch Pinienwälder, die vor den Meerwinden schützen und die Gironde gibt ihre ausgleichende Wirkung auf das Umland ab und reflektiert außerdem die Sonneneinstrahlung. Regen fällt das ganze Jahr über, wobei im Juli/August die wenigsten Regentage auftreten und im Juni bis August die meisten Sonnenstunden pro Tag. Obwohl ein ausgeglichenes Klima in Bordeaux herrscht, können bei extremen Wetterlagen Hitzewellen auftreten, wie z.B. im Jahr 2003. Damals hatte die Gegend an zwölf Tagen hinter einander 35°C - 41°C.

Allgemeines zu Bordeaux

Das Weinbaugebiet von Bordeaux ist das größte zusammen hängende Anbaugebiet der Welt und zählt ungefähr 3000 Weingüter. Die Lage des Weines ist immer mit dem dazugehörenden Chateaux bezeichnet, einzelne Lagebezeichnungen wie in Deutschland gibt es nicht. Im Jahr werden ungefähr 6 Mio. Hektoliter Qualitätswein erzeugt, wovon ca. 80% Rotweine und 20% Weißweine sind. Im Médoc sind die Rotweine trocken und fruchtig und in Saint-Émilion und Pomerol eher sanft und voll. Die charaktervollsten trockenen Spitzenweißweine gedeihen im Bereich Graves, die edelsüßen in Sauternes und Bersac. Der riesige Kalksteinsockel aus dem Tertiär und die eiszeitlichen Ablagerungen aus Sand und Kies, mit gutem Abzug für Wasser und tiefer Wurzelmöglichkeit, bilden zusammen mit dem milden Klima hervorragende Voraussetzungen für einen exclusiven Wein.

Tourismus Bordeaux

In Bordeaux mangelt es nicht an Sehenswürdigkeiten und Angeboten, diese zu besichtigen. Zum Beispiel eine Schifffahrt auf der Garonne, vorbei an den imposanten Fassaden im Stadtteil Saint-Pierre oder ein Bummel durch den Jardin Public zeigt das entspannte Flair der Stadt. Die 1494 erbaute 35 Meter hohe Porte Cailhau war Teil der Stadtmauer und im Inneren findet der Tourist eine Ausstellung von alten Werkzeugen. Die Porte gewährt einen herrlichen Blick auf die Pont de Pierre, der ältesten Brücke in Bordeaux. Ein ganz besonderes Highlight ist der "Miroir d'Eau" (Wasserspiegel) und zählt zum beliebtesten Fotomotiv der Stadt. Gegenüber dem Place de la Bourse liegt eine Granitplatte mit 3.450 qm die sich regelmäßig mit ca. 2 cm Wasser bedeckt und ein herrlicher Spielplatz für Kinder und eine willkommene Abkühlung im Sommer ist.