Klima Comer See

Beste Reisezeiten für Comer See:

In der Lombardei in Norditalien liegt der Comer See, auch Comosee genannt, mit seinem milden, mediterranen Klima. Die Berglandschaft als Panorama und viele kleine Orte am Ufer machen jeden Urlaub zu einem fantastischen Erlebnis.

Klimatabelle Comer See

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
10°16°20°26°30°28°24°18°10°
Temperatur
(min.)
12°14°18°17°15°10°
Sonnen-
Stunden
334567887532
Wasser-
Temperatur
10°11°15°19°24°23°20°15°11°10°
Regentage
45791010887887
Comer See, Italien

Das Klimajahr von Comer See

Viele Aktivurlauber kommen zum Wandern, Klettern und zum Wassersport an den Comer See. Bei den meisten Wanderungen kann man immer wieder den wunderbaren Ausblick auf den See genießen und aufgrund der südlichen Lage können von April bis November alle Wanderungen durchgeführt werden, manche sogar das ganze Jahr hindurch. Außer im Winter weht im oberen Abschnitt des Sees ein thermischer Wind zwischen 10 und 18 Uhr, der den Juni bis September zu idealen Monaten für das Windsurfen macht. Ab Oktober bis Anfang Februar lässt die Breva nach und schläft dann ganz ein. Liebhaber des Comer Sees wissen längst, dass der Herbst zu den schönsten Jahreszeit zählt. Es herrscht mildes und beständiges Wetter, eine farbenprächtige Natur und viele kulturelle Angebote. Von Ende April bis Anfang Oktober sind die Segler, Kitesurfer und Motorboot-Fans an der Reihe, Badetemperaturen bietet der See von Mitte Mai bis September/Oktober mit 19°C bis 24°C, je nach Wetterlage. Die meisten Sonnenstunden sind von Juni bis September und die wenigsten Regentage weisen der Januar und Februar mit 4 bis 5 Tage monatlich auf.

Allgemeines zu Comer See

Der Lago di Como wurde früher auch Larius Lacus (römisch) genannt oder einfach Lario. Er ist ein See von rund 51 km Länge und 4 km Breite im milden, mediterranen Klima von Oberitalien. Rund um den See verteilen sich viele Orte und Dörfer, in denen der Tourismus noch nicht sehr spürbar ist und ihren italienischen Charme bis heute erhalten haben. Aufgrund des milden Klimas gedeihen in den Gärten Palmen, Olivenbäume und Zitrusbäume u.v.m. Vielen Filmen dient der See als Kulisse und Prominente wie Madonna, Brad Pitt oder George Clooney gehört eines der schönen Häuser am See als Feriendomizil.

Tourismus Comer See

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die einzige Insel des Sees, die Isola Comacina, die bereits in der Antike bewohnt war. Nicht nur die Landschaft, sondern auch die Ortschaften wie Bellano, Varenna, Como oder Menaggio sollte der Besucher des Comer Sees aufsuchen und sich von den Sehenswürdigkeiten und alten Stadtbildern faszinieren lassen. Die luxuriösen Villen stammen zum Teil noch aus dem 15. Jahrhundert, als die Seidenindustrie die Gegend um den Comer See reich gemacht hat. Como besitzt einige antike Bauwerke und Varenna besticht durch seine italienischen Fotomotive. Im Winter warten rund um den Comer See einige traumhafte Skigebiete, wie St. Moritz, für Langläufer der Silvaplana-See und für Romantiker der Ort Madesimo am Splügenpass.