Beste Reisezeiten für Korfu:

Korfu - die Faszination dieser Insel im Ionischen Meer lässt jeden, der seinen ersten Korfu Urlaub dort verbringt, nicht mehr los. Natur- und Wanderfreunde genießen das ganze Jahr durch die üppige grüne Vegetation sowie die Ruhe in den Bergdörfern.

Klimatabelle Korfu

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
14°14°16°19°24°28°31°32°28°23°19°16°
Temperatur
(min.)
12°16°18°18°16°13°10°
Sonnen-
Stunden
455791012118743
Wasser-
Temperatur
14°14°14°16°18°21°23°24°23°21°18°16°
Regentage
1311984211591315

Das Klimajahr von Korfu

Die beste Reisezeit für Urlauber, die ihre wohlverdiente Freizeit auf Korfu verbringen möchten, ist im Frühjahr und auch im späten Herbst. Während des Hochsommers sind die eher hohen Temperaturen vielleicht für manchen nur bei einem Bad im Meer und kühlem Wind auszuhalten. Die Badesaison beginnt Ende Mai und dauert bis Anfang Oktober. Für das äußerst warme und trockene Klima in Korfu sorgen die umliegenden Gebirge. Zwischen diesem Gebirgszug erstreckt sich das sogenannte Ropa Tal und weiter südlich befindet sich ein traumhaft schönes Tal südlich von Lefkimi.

Allgemeines zu Korfu

Über 4 Millionen alte Olivenbäume gibt es zu bestaunen, schlanke große Zypressen und eine interessante Küste mit reizvollen Buchten. Idyllische Strände bieten viel Platz für zahlreiche Besucher und runden den Korfu Urlaub zum einmalig schönen Erlebnis ab. Der Süden der Insel ist meist eher von der Sonne verwöhnt, als es im Nordosten der Fall ist. Das heißt, regnet es gerade auf der einen Seite der Insel, liegt es im Bereich des Möglichen, dass auf der anderen Seite jeder Sonnenstrahl genossen wird. In den Wintermonaten, also von Dezember bis Februar zeigt das Thermometer im Durchschnitt sieben bis maximal 13 Grad an, je nach Region. Ab April dann vermehren sich die Sonnenstunden wieder. In der Hauptsaison, also vom Monat Juli und im August werden dort auch 31 Grad gemessen.

Tourismus Korfu

Wer lieber seinen Urlaub auf Korfu am Wasser verbringen mag, begibt sich in eines der zahlreichen kleinen und urgemütlichen Küstenstädtchen an der 217 Kilometer langen, traumhaften Küste. Urlauber, die Korfu immer wieder als Traumdomizil beschreiben, behaupten, dass das die schönste Altstadt dort ist - praktisch gibt es keine schönere im gesamten Mittelmeerraum. Die Museen, die sich in Korfus Hauptstadt Kerkira befinden, sind ein schönes Ausflugsziel - hier finden Gäste die Geschichte zur Insel. Und auch Paleokastritsa, ein sehr beliebter Ferienort an der Westküste gelegen, mit seinem Kloster Mirtiotissa auf einem Hügel gelegen ist ein Besuch wert. Wer mehr die Ruhe möchte, fernab vom Massentourismus, begibt sich in die zweitgrößte Stadt Korfus - Lefkimi. Dort geht noch etwas traditioneller zu. Korfu hat eine leckere griechische Küche, die mit italienischen Einflüssen einhergeht. Sie wartet mit mehr auf als nur Gyros, Bauernsalat, Lammkoteletts und Tzatziki auf. Die ionische Insel ist bekannt mit ihren traditionellen griechischen Gerichten in den zahlreich vorhandenen urigen Tavernen.