Beste Reisezeiten für Kos:

Die kleine griechische Insel Kos ist auf Grund des prallen Sonnenschein während der Saison und ihrer Lage im Ostägäischen Meer ein sehr beliebtes Reiseziel.

Klimatabelle Kos

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
15°16°17°21°25°30°32°33°29°25°21°17°
Temperatur
(min.)
11°15°19°21°22°19°15°12°
Sonnen-
Stunden
45791012131211864
Wasser-
Temperatur
17°16°16°17°19°21°23°25°24°22°20°18°
Regentage
141083300016713

Das Klimajahr von Kos

Klimatisch bietet die Insel sehr angenehme Bedingungen. Die beiden wärmsten Monate auf der Insel sind der Juli und der August mit bis zu 31°C und bis zu 13 Sonnenstunden. Im Januar hingegen ist es am kältesten. Hier werden es minimal bis zu 8,8°C und maximal 13,6°C und es kommt zu einem Niederschlag von bis zu 91mm mit 14 Regentagen. Der Februar ist dem Januar noch sehr ähnlich, es gibt allerdings nur noch 10 Regentage. Von März bis Mai steigt die Temperatur kontinuierlich an, wobei auch der Niederschlag deutlich abnimmt. Sind es im März noch maximal 15°C, so sind es im Mai schon 23,3°C. April und Mai haben jeweils 3 Regentage und 9 bzw. 10 Sonnenstunden. Im Frühling ist das Aufblühen der Flora auf der ganzen Insel zu beobachten. Mit Mai beginnt dann die Hauptsaison. Juni bis September sind sehr warme Monate. In diesen ist der Niederschlag quasi bei null und die Wassertemperatur erreicht im August bis zu 25°C. Ab Oktober dann wird es wieder kühler, so dass im Dezember nur noch maximal 14,8°C erreicht werden und es zu einem Niederschlag von bis zu 119,9mm kommt.

Allgemeines zu Kos

Die Insel liegt unmittelbar vor der kleinasiatischen Küste und ist nach Rhodos und Karpathos die drittgrößte Insel der Dodekanes-Inselgruppe. Kos zählt etwa 34.000 Einwohner, wobei der Hauptort die gleichnamige Stadt Kos mit circa 19.000 Bewohnern ist. Die Insel hat eine Fläche von insgesamt 290,313 km² bei einer Länge von etwa 42 Kilometern und einer Breite von bis zu 10 km. Die Lage erlaubt ein günstiges Erreichen der türkischen Halbinsel Bodrum, die nur fünf Kilometer nördlich der Stadt Kos entfernt ist sowie der Datça-Halbinsel 15 km südlich. Nachbarinseln von Kos sind Pserimos, Kalymnos und Astypalea. Die Hauptsaison auf Kos ist von Mai bis Oktober mit Temperaturen bis zu 31°C.

Tourismus Kos

Kos bietet eine Reihe von attraktiven Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Landschaften. Sehenswert ist die bedeutende archäologische Stätte der Ruine von Asklepieion, einst ein antikes Heiligtum. Auch die bekannte Johanniterfestung Neratzia in der Stadt Kos ist wahrlich einen Ausflug wert. Die Festung entstand vom 14. bis zum 16. Jahrhundert und wurde vom Großmeister des Johanniterordens Helion de Villeneuve in der Mitte des 14. Jahrhunderts in Auftrag gegeben. Weitere Attraktionen sind die Platane des Hippokrates, Ausgrabungen in Kos-Stadt, wie Agora oder das Haus der Europa, die im Südosten der Insel gelegenen Embros-Therme, der Salzsee Alykes bei Tigaki, die verlassenen Dörfer Agios Dimitrios und Palio Pyli mit Burgruine sowie der Pfauenwald und Festung Andimachia. Besonders die Embros-Therme, 12 Kilometer von Kos-Stadt entfernt, sind ein beliebtes Ziel von Touristen. Aus einer Felsspalte fließt etwa 49°C heißes, schwefeliges Wasser, welches in einem aus Felsen gefertigtem Becken aufgefangen wird und den Besuchern zur Erholung und zur Heilung dient.