Klima Lago Maggiore

Beste Reisezeiten für Lago Maggiore:

Der Lago Maggiore zählt zu den Oberitalienischen Seen. Von seiner 212 km² Gesamtfläche gehören 80% zu Italien und ca. 20% der Fläche im nördlichen Teil gehören zur Schweiz. Der See mit seiner mediterranen Landschaft reicht von den Alpen bis zum Po.

Klimatabelle Lago Maggiore

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
14°18°23°27°30°30°26°20°19°
Temperatur
(min.)
-1°10°14°18°20°19°17°12°
Sonnen-
Stunden
556677887655
Wasser-
Temperatur
11°15°19°24°23°20°14°11°
Regentage
557776337776
Lago Maggiore, Italien

Das Klimajahr von Lago Maggiore

Der milde Winter am Lago Maggiore bringt selten Schnee und bereits im Februar blühen die Forsythien
und Mimosen, bald darauf auch schon Kamelien, Magnolien und die Pfirsichbäume. An manchen Orten, die von Wind geschützt sind, kann in der Mittagssonne bereits ein Straßencafé besucht werden, aber nachts wird es noch empfindlich kalt. Im Mai bis September beträgt die durchschnittliche Temperatur mehr als 20 Grad und im Sommer können Maximaltemperaturen von 29 °C auftreten. Im Januar ist es mit 5°C am kältesten, in den höheren Lagen können im Winter bei Nacht auch Minustemperaturen auftreten. Die Berge in der Umgebung laden zum Skifahren ein, die Hotels am Lago Maggiore sind nur 20 bis 30 Minuten Autofahrt entfernt, und der Skitourist wohnt bei milden Temperaturen am Lago Maggiore.

Allgemeines zu Lago Maggiore

Im Einzugsgebiet des Lago Maggiore, auf deutsch Langensee, sind die Temperaturen höher, als in der Poebene. Die große Wasserfläche des Sees wirkt Temperatur ausgleichend, so dass im Winter kein Schnee liegen bleibt und die Temperaturen im Sommer nicht zu hoch werden. Es gibt im Sommer Zeiten, in denen lange kein Niederschlag fällt und die meisten Regenfälle nur aufgrund von Wärmegewittern entstehen. In den Monaten Juni bis September steigt die Wassertemperatur auf ca. 24°C an und eignet sich für ein erfrischendes Bad. Entstanden sind alle Oberitalienischen Seen durch das Abschmelzen von Gletschern aus der Eiszeit. Mit ca. 64 km Länge und 10 km Breite ist der Lago Maggiore der zweitgrößte oberitalienische See.

Tourismus Lago Maggiore

Rund um den Lago Maggiore findet der Besucher viele kleine sehenswerte Städte, wie zum Beispiel die Altstadt von Locarno, die im 16. und 17. Jahrhundert entstand und heute noch Patrizierhäuser und Kirchen aus diesen Jahrhunderten besitzt. Das Zentrum ist die Piazza Grande, auf dem jedes Jahr das Internationale Filmfestival stattfindet. Der Besucher kann eine Burganlage aus dem 12. Jahrhundert besichtigen, ebenso die Kirchen San Francesco und San Antonia Abate und romantische schmale Gassen mit Kopfsteinpflaster. Im Lago Maggiore kann man die Isola Bella per Boot besuchen, die jedes Jahr viele Touristen anzieht. Der Barockpalazzo wurde ursprünglich zu Ehren von Frau Isabella D'Adda von ihrem Mann errichtet und ist heute ein Museum mit Kunstwerken wie Statuen, Gemälden und Stuckarbeiten. Sehenswert ist auch der Botanische Garten der Villa Taranto mit 20.000 Pflanzen aus vielen Teilen der Welt.