Klima Patras

Beste Reisezeiten für Patras:

In der Bucht um die Hafenstadt Patras bestimmt ein typisches Mittelmeerklima mit warmen Sommermonaten und gemäßigten Wintern das Klima. Im Sommer werden 20 bis 30 Grad Celsius gemessen.

Klimatabelle Patras

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
14°15°17°20°24°28°30°13°28°24°19°16°
Temperatur
(min.)
11°14°18°20°20°18°14°10°
Sonnen-
Stunden
456891012119754
Wasser-
Temperatur
14°14°14°16°18°22°24°25°23°22°19°16°
Regentage
111087421137912
Patras, Griechenland

Das Klimajahr von Patras

Das typisch mediterrane Klima sorgt in vielen Teilen Griechenlands für warme Sommer und milde Winter. So ist es auch in Patras. Der Jahresanfang dort ist nicht unbedingt ungemütlich, aber regnerisch und nur mild. In den ersten beiden Monaten des Jahres werden meist Temperaturen zwischen 5 und 14 Grad Celsius gemessen. Etwa die Hälfte des Monats regnet es. Danach bessert sich das Wetter stetig. Im April und Mai messen die Meteorologen bisweilen Temperaturen zwischen 9 und 23 Grad Celsius. Damit steigen auch die Wassertemperaturen und der Regen wird weniger. Die Sommermonate sind mit warmen Temperaturen, viel Sonne und wenig Regen besonders angenehm und deshalb auch für Touristen die beste Jahreszeit. Ab Oktober wird das Wetter dann stetig schlechter. Es wird kälter und nasser. Immer wieder weht auch ein kräftiger bis stürmischer Wind, der sehr unangenehm sein kann. Das Jahr endet im Dezember statistisch mit 14 Regentagen. Dazu sind im Weihnachtsmonat 7 bis 16 Grad Celsius normal. Urlauber findet man zu dieser Zeit nur sehr wenige in der Region. Für Touristen sind Frühjahr und Sommer ideal.

Allgemeines zu Patras

Patras liegt am südöstlichen Ende des Golfes von Patras in einer mediterranen Zone. Im Osten wird die Stadt von den Ausläufern des Panachaiko-Gebirges begrenzt. In den Monaten Juni, Juli August regnet es dort so gut wie nicht. Die Statistik gibt 1-2 Regentage im Monat an. Zehn bis Elf Sonnenstunden sorgen in dieser Zeit für warme Temperaturen und ideales Urlaubswetter. Entsprechend mediterran gestaltet sich auch die sehenswerte Landschaft im Umland der Kulturhauptstadt Europas aus dem Jahr 2006.

Tourismus Patras

Bekannt ist die griechische Stadt Patras insbesondere für ihre Fastnacht im Februar. Ende Januar findet dort die traditionelle Tsiknopempti statt, hierzulande die Weiberfastnacht. Im Anschluss ist in den Straßen der Stadt in buntes Treiben zu beobachten. Viele Umzüge und Karnevalsspektakel stehen auf dem Programm. Der Karneval in Patras ist der größte in Griechenland. Daneben bietet die Stadt Urlaubern im Sommer lange Strände und ideales Badewetter. Zwischendurch können Touristen sich ein Römisches Amphitheater, sowie weitere historische Sehenswürdigkeiten anschauen. Am Abend ist ein Besuch des Apollon Theaters möglich. In den Sommermonaten kommen zudem viele Segler an den Golf von Patras, um ihre Schiffe auszufahren. Bis spätestens Oktober suchen sie jedoch einen Hafen auf, denn dann wird es stürmisch und das Segeln ist nicht immer gefahrlos möglich.