Klima Stockholm

Beste Reisezeiten für Stockholm:

Von Ende Mai bis Ende September zeigt sich Stockholm von seiner sonnigen Seite. Doch auch die Wintermonate Dezember bis Ende März lohnen sich für eine Reise in die schwedische Hauptstadt.

Klimatabelle Stockholm

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
-1°-1°14°19°22°20°15°
Temperatur
(min.)
-5°-5°-4°11°14°13°-2°
Sonnen-
Stunden
1257910976311
Wasser-
Temperatur
10°15°15°13°10°
Regentage
1076778910991011
Stockholm, Schweden

Das Klimajahr von Stockholm

Stockholm ist stark von dem kontinentalen Klima geprägt. Dies führt zu Sommern, die sonnig und warm sind und zu Wintern mit trockener Kälte. Die beliebteste Reisezeit für eine Städtereise nach Stockholm sind die Sommermonate Juni bis September. Hier erreichen die Sonnenstunden ihren Höchstwert und die Sonne scheint neun bis zehn Stunden täglich. Der ideale Zeitpunkt also, um in einen der über 30 Strandbäder, baden zu gehen oder um andere Ausflüge zu unternehmen. Dennoch kann es jederzeit regnen, sodass man dafür gerüstet sein sollte. Darüber hinaus sind die Tage in den Sommermonaten besonders lang, da die Sonne zur Mittsommerzeit nur für wenige Stunden untergeht.

Wer lieber den kalten Winter mit seinem Schnee mag, der sollte in den Wintermonaten nach Stockholm reisen. Schnee ist garantiert und im Gegensatz zur feuchten Kälte in Deutschland, ist die trockene Kälte Stockholms deutlich angenehmer. Ab September werden die Tage immer kürzer bis es in den Wintermonaten kaum noch hell wird. Doch sobald der Schnee liegt, reflektiert dieser das Licht, wodurch es nicht mehr so dunkel wirkt. So erstrahlt Stockholm in einem Winterwunderland, das sich zu besuchen lohnt.

Allgemeines zu Stockholm

Stockholm, auch "die schwimmende Stadt" genannt, erstreckt sich über 14 Inseln, die durch 57 Brücken miteinander verbunden sind. Die besondere Lage Stockholms, zwischen dem See Mälaren und der Ostsee, führt dazu, dass das Wasser in der größten Stadt Skandinaviens allgegenwärtig ist. Vor der Küste Stockholms liegt der Stockholmer Schärengarten, in dem sich rund 30.000 Inseln befinden. Die Lage am Meer wirkt sich auch auf das Klima in Stockholm aus. So ist in der schwedischen Hauptstadt ganzjährig mit relativ viel Niederschlag zu rechnen. Außerdem sinken die Temperaturen im Winter nicht so stark wie die nördliche Lage vielleicht vermuten lässt.

Tourismus Stockholm

Gamla Stan, die Stockholmer Altstadt, ist das Herz von Stockholm. Bevor die Stadt von hier aus weiterwuchs, war sie über viele Jahrhunderte hinweg das eigentliche Stockholm. Die Altstadt ist geprägt von engen Gassen, schiefen Häusern, kleinen Cafés, Kunsthandwerksgeschäften, Souvenirläden und etlichen Sehenswürdigkeiten. Bedeutende Gebäude wie das Königliche Schloss ("Kungliga Slottet") und die Domkirche ("Storkyrkan"), in der die Kronprinzessin Victoria im Jahr 2010 ihren Daniel heiratete, sind hier zu finden. Außerdem findet am königlichen Schloss die wohl bekannteste Touristenattraktion Stockholms statt - die traditionelle Wachablösung. In den Sommermonaten (Juni-August) kann diese montags bis samstags um 12:15 Uhr und sonntags um 13:15 Uhr beobachtet werden. In den Wintermonaten dagegen ist diese nur mittwochs und samstags um jeweils 12:15 Uhr zu sehen.

Die Balance zwischen Stadt und Natur ist kennzeichnend für Stockholm. So befindet sich auf der Insel Djurgården, die im Zentrum Stockholms liegt, der königliche Tierpark ("Kungliga Djurgården") - der einzige Nationalpark im Innern einer europäischen Hauptstadt. Daher wird die Insel auch als die grüne Lunge Stockholms bezeichnet. Neben dem Tierpark gibt hier es viele weitere Attraktionen, z.B. das erste Freilichtmuseum der Welt Skansen oder das Vasa-Museum, in dem das fast vollständig erhaltene Kriegsschiff Vasa ausgestellt ist, das auf seiner Jungfernfahrt im Jahr 1628 gesunken war.