Klima Barbados

Beste Reisezeiten für Barbados:

Die karibische Inselschönheit Barbados - der ursprünglich portugiesische Name bedeutet "Die Bärtigen" - beeindruckt durch ihre Farbenpracht, die eindrucksvolle Landschaft sowie die endlos erscheinenden, weißen Sandstrände. Auf Barbados ist es das ganze Jahr hindurch Sommer.

Klimatabelle Barbados

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
28°28°29°30°31°31°30°31°31°30°29°28°
Temperatur
(min.)
21°21°21°22°23°23°23°23°23°23°23°22°
Sonnen-
Stunden
899998998788
Wasser-
Temperatur
26°25°25°26°27°28°28°28°28°28°28°27°
Regentage
13887914181615151614
Barbados, Karibik

Das Klimajahr von Barbados

Das gemäßigt tropische Klima auf Barbados wird durch den ständigen Einfluss des Nordostpassats etwas gemildert. Es ist das ganze Jahr hindurch relativ warm, wobei die Temperaturen selten unter 21 °C sinken. Allerdings wird es auch ebenso selten heißer als 31 °C. Die Regenzeit fällt in die Monate zwischen Juli und November, zur gleichen Zeit treten gelegentlich tropische Wirbelstürme auf. Barbados befindet sich an den Ausläufern des so genannten Hurrikan-Gürtels, wird jedoch nur selten getroffen. Die trockenste Zeit liegt in den Monaten Februar bis April mit rund acht Regentagen pro Monat. In der Regenzeit regnet es an durchschnittlich 15 Tagen im Monat. Als beste Reisezeit gelten die Winter- und Frühjahrsmonate zwischen Dezember und Mai.

Allgemeines zu Barbados

Barbados, bekannt als Heimat der Popsängerin Rihanna, zählt zu den schönsten der Karibikinseln. Die 430 km² große Insel liegt am östlichsten Rand der "Kleinen Antillen" zwischen der venezuelanischen Küste und den Jungferninseln. Gemeinsam mit Martinique, Grenada, St. Vincent und St. Lucia gehört Barbados zu den größeren der "Inseln über dem Wind". Das bedeutet, die Insel befindet sich im direkten Einflussgebiet des Nordostpassats, der ganzjährig für Regen sorgt. Allerdings ist Barbados vergleichsweise flach, weshalb es hier deutlich weniger regnet als auf den gebirgigeren Inseln. Doch Regen ist hier keineswegs mit dem typisch deutschen Dauerregen gleichzusetzen, stattdessen kommt es zu kurzen, aber heftigen tropischen Schauern. Diese sorgen für eine willkommene Erfrischung in der ganzjährig tropischen Hitze, zudem lacht bereits kurz nach einem solchen Schauer die Sonne gleich wieder vom Himmel. Ansonsten ist es ganzjährig warm mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von etwa 26 °C.

Tourismus Barbados

Das augenscheinlich schönste Merkmal der Insel ist ihre atemberaubende Landschaft. Insgesamt etwa 180 Kilometer lang sind die Strände auf Barbados - von schneeweißen Sandstränden mit glitzerndem, azurblauem Wasser bis hin zu kilometerlangen, einsamen Naturstränden finden Wasserenthusiasten alles, was das Herz begehrt. Vor der Küste befinden sich wunderbare Tauch- und Schnorchelreviere, in denen riesige Korallenriffs und Schwämme entdeckt werden können. Weiterhin hat sich die Insel ein etwa 18 km² großes Regenwaldgebiet erhalten, in dem über 700 tropische Pflanzen- und unzählige Tierarten leben. Die grandiose Landschaft des Naturschutzgebiets Chancery Lane Swamp ist geprägt durch ihre Farbenpracht: Schon von Weitem leuchten die hier lebenden Pelikane rosa. Insbesondere die Hauptstadt Bridgetown beeindruckt durch ihren Kolonialstil. Die größenteils aus dem 17. bis 19. Jahrhundert stammende Bebauung der Altstadt gehört seit einigen Jahren zum Weltkulturerbe der UNESCO.