Klima Berlin

Beste Reisezeiten für Berlin:

Berlin ist Weltstadt und eine der meistbesuchten Städte überhaupt. Die Stadt liegt in der gemäßigten Klimazone mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von ca. 10°C.

Klimatabelle Berlin

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
13°19°22°23°23°19°13°
Temperatur
(min.)
-3°-2°11°13°12°-1°
Sonnen-
Stunden
234577775421
Regentage
109891010910981011
Berlin, Deutschland

Das Klimajahr von Berlin

Eine "beste" Reisezeit für Berlin gibt es nicht - es kommt darauf an, wie der Besucher Berlin erleben möchte. Kommt er im Juli oder August sind das natürlich die wärmsten Monate und der Gast kann viel Zeit in den Parks und Anlagen verbringen. Januar bis Februar sind die kältesten Monate, die sich aber gut für Besuche der vielen Museen eignen. Das Frühjahr und der Herbst sind sicher die besseren Monate für einen Bummel durch Berlin. Der August ist der Monat mit durchschnittlich den meisten (64 mm) und der April mit durchschnittlich 33 mm, der Monat mit den wenigsten Niederschlägen. Die meiste Zeit herrscht Nordwest- und Südwestwind, der im Winter ein wenig stärker weht, dafür aber maritime, saubere Meeresluft mitbringt.

Allgemeines zu Berlin

Berlin ist Hauptstadt und Land der Bundesrepublik Deutschland und hat mit 3800 Einwohnern je Quadratkilometer eine hohe Bevölkerungsdichte. Mit 892 km² ist sie die flächengrößte Stadt Deutschlands und mit ihren 3,4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte der Europäischen Union. Berlin ist Weltstadt der Kultur, Politik, Wissenschaften und ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Höhenunterschiede innerhalb der Stadt sind kaum vorhanden, was ein homogenes Stadtklima bewirkt. Die dichte Bebauung führt zu Temperaturunterschieden im Sommer von ca. 10°C zwischen den Stadtbezirken und den Grün- und Freiflächen in der Stadt, bzw. dem landwirtschaftlichen Umfeld. Mehr als 40% der Fläche sind Grünflächen wie z. B. der Große Tiergarten, der Grunewald und der ehemalige Flughafen Tempelhof mit der Hasenheide, die in der weiter gehenden Umgebung ein angenehmes Klima schaffen.

Tourismus Berlin

Berlin ist sehr großflächig und eine Sightseeing-Tour für Besucher ist eine gute Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen. Sie dauert zwischen ein und drei Stunden und kann mit Bussen oder mit dem Schiff unternommen werden. Durch das beleuchtete Berlin bei Nacht zu fahren, ist ein besonderes Erlebnis. Eine Schiffsrundfahrt beginnt meistens am Anleger Schlossbrücke und geht als erstes Ziel zum Schloss Bellevue und Kanzleramt, an der Museumsinsel vorbei zum Berliner Dom und Nikolaiviertel. Eine bequemere Stadtbesichtigung gibt es kaum und aus den großen Fenstern oder vom Oberdeck der Schiffe hat der Besucher einmal einen ganz anderen Blick auf Berlin. An den Treptowers wenden die Schiffe und fahren wieder zurück zum Ausgangspunkt. Wer am Abend ein interessantes ägyptisch-orientalisches Restaurant mit Gourmet Grill, Shisha Lounge, Cocktail-Bar und Club erleben möchte, geht ins Marooush, nicht weit entfernt vom Kurfürstendamm. In angenehmer Atmosphäre genießt der Gast eine kulinarische Reise am Nil entlang, mit warmen und kalten Köstlichkeiten arabischer Art und Weinen aus arabischen Ländern.