Klima Neu-Delhi

Beste Reisezeiten für Neu-Delhi:

Neu-Delhi ist ein Teil der Millionenstadt Delhi und Indiens Hauptstadt. Sie liegt im Innerem des Landes. Klimatisch befindet sich Neu-Delhi in einer kontinentalen subtropischen Zone; das Wetter trägt also sowohl Züge der Tropen als auch asiatischer Steppen. Ganzjährig viele Sonnenstunden am Tag und drei bis vier Monate Regenzeit im Sommer zeichnen neben vielen trockenen Monaten das Klima aus.

Klimatabelle Neu-Delhi

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
21°24°29°36°41°39°35°34°34°34°28°23°
Temperatur
(min.)
10°14°20°26°28°27°26°24°17°11°
Sonnen-
Stunden
888998667998
Regentage
12212611116001
Neu-Delhi, Indien

Das Klimajahr von Neu-Delhi

Die klimatischen Bedingungen Delhis zeichnen sich auch durch das sogenannte Steppenklima aus. Dieses gehört an sich zu den trockenen Klimata, wie auch das Wüstenklima eines ist. Über das Jahr verteilt sind die Temperaturen für europäische Verhältnisse sehr warm. Durch Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit variiert das Klima zwischen trocken und schwül, abhängig von den Jahreszeiten. Ende Juni bis Anfang September ist Regenzeit. Der Monsum ist für über 90% des gesamten Jahresniederschlags verantwortlich. In dieser verregneten Periode kann das Klima auch subtropisch anmuten. Der Rest des Regens verteilt sich gleichmäßig über die Monate Oktober bis einschließlich Mai. In dieser Zeitspanne ist es trocken, wie es für das Steppenklima charakteristisch ist. Das Jahresklima kann grundlegend in drei verschieden Zyklen erklärt werden. Das Temperaturmaximum wird im Mai erreicht, das Maximum an Niederschlag im Juli und das Maximum an Luftfeuchtigkeit im August. Frost ist im Dezember und Januar theoretisch möglich aber äußerst selten. Ganzjährig, unabhängig von Regen- oder Trockenheit gibt es in Neu-Delhi viele Sonnenstunden pro Tag, die meisten im März und Mai. Innerhalb von Neu-Delhi beziehungsweise Delhi gibt es wenig mikroklimatische Unterschiede. Dies ist bedingt durch die Lage Neu-Delhi s im Landesinneren von Indien.

Allgemeines zu Neu-Delhi

Neu-Delhi gehört zu der Metropole Delhi, mit über 20 Millionen Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Ballungsgebiete der Welt. Die Region liegt im Inneren des Landes 200 km südwestlich des Himalaja und ca. 1000 km von der nächsten Küste entfernt. Der Ballungsraum vereint moderne, historische und religiöse Aspekte. Neu-Delhi ist der Regierungssitz Indiens. Geografisch liegt Neu-Delhi im zentralen Norden Indiens und weist klimatisch ein subtropisches (Steppen-)Klima auf. Dieses zeichnet sich durch heisse Sommer und kühlere aber milde Winter aus. Durch die Hitze ist nur eine bestimmte Vegetation möglich. Bis auf die Zeit des Monsun im Sommer ist es trocken.

Tourismus Neu-Delhi

In Neu-Delhi können zunächst die Gebäude der späten, bereits modern anmutenden Kolonialzeit bestaunt werden. In der Modernität spiegelt sich eine Facette des vielfältigen und geschichtsträchtigen Indiens. Die Briten bauten den heutigen Regierungssitz Neu-Delhi als neuen Stadtteil Delhis aus. Viele Hochhäuser kennzeichnen die Szenerie.

Die öffentliche Sternwarte Jantar Mantar wurde im frühen 18. Jahrhundert unter freiem Himmel gebaut, und die grossen Sonnenuhren sind eine Attraktion.

Der Stufenbrunnen Agrasen Ki Baoli ist eines der ältesten Zeugnisse der dortigen Besiedlung und bietet einen historischen Ankerpunkt der Geschichte aus dem 14. Jahrhundert. Äußerlich wirkt der Brunnen mit seinen mit Moos bewachsenen Gewölben malerisch. In den Regenzeiten füllt der Monsun den Brunnen mit Wasser.

Zentralachse von Neu-Delhi bildet die königliche Promenade Rajpath. Auf dieser befindet sich das Tor India Gate, dem Pariser Arc de Triomphe nachempfunden. Auch wenn Neu- Delhi nur ein Teil der Millionenstadt Delhi ist, lassen sich einige nennenswerte Besonderheiten besichtigen und ein Stückchen der vielfältigen, und komplexen Geschichte Indiens kann über ein paar Jahrhunderte nachgezeichnet werden. Allen voran ist Neu-Delhi aber ein Wahrzeichen der britischen Kolonialgeschichte des Landes. Trotzdem sollte natürlich auch die Stadt ausserhalb dieses Teils besichtigt werden um die Vielfalt Indiens zu entdecken.