Klima Schwarzwald

Beste Reisezeiten für Schwarzwald:

Deutschlands höchstes Mittelgebirge, der Schwarzwald, liegt in Baden-Württemberg und ist ein gut besuchtes Tourismusgebiet mit sehr unterschiedlichem Klima.

Klimatabelle Schwarzwald

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
11°15°20°23°25°25°21°15°
Temperatur
(min.)
10°13°16°15°12°
Sonnen-
Stunden
234567765422
Regentage
11101112121211109111111
Schwarzwald, Deutschland

Das Klimajahr von Schwarzwald

Hornisgrinde, Feldberg und Belchen sind die niederschlagreichsten Bereiche des Schwarzwaldes, im Osten des mittleren Schwarzwaldes liegen die Niederschlagsmengen nicht so hoch. Im Temperaturvergleich ist der Unterschied zwischen der Ortenau mit seinen Weinanbaugebieten und der Hornisgrinde auf einer Strecke von 10 km so unterschiedlich, wie Südskandinavien zu Norditalien. Das häufige Hochdruckwetter im Winter sorgt auf den Gipfeln der Schwarzwaldberge für Sonnenschein, in den Tälern dagegen herrscht dichter Nebel. Die gemessenen Höchsttemperaturen bewegen sich von Juni bis September von 20°C bis 25°C und die niedrigsten durchschnittlichen Temperaturen liegen von November mit 3°C bis Januar/Februar um 0°C. Die Regentage verteilen sich etwa gleichmäßig aufs ganze Jahr und die Sonnenstunden sind im Juni und Juli mit 7 Stunden pro Tag am höchsten.

Allgemeines zu Schwarzwald

Bis vor etwa 10.000 Jahren war der Schwarzwald mit Gletschern bedeckt, von denen noch einige Seen wie der Mummelsee, Wildsee, Schurmsee und der Titisee Reste dieser Eiszeit sind. Klimatisch hebt er sich von der umliegenden Landschaft ab, indem er geringere Temperaturen und höhere Niederschläge aufweist. Das Klima des Schwarzwaldes selbst ist sehr unterschiedlich und zeichnet sich dadurch aus, dass die Temperaturen nicht mit steigender Höhe abnehmen und die Niederschläge zunehmen, sondern die Niederschläge steigen bereits in tieferen Lagen an, besonders stark an der Westseite des Schwarzwaldes. Der meiste Regen fällt jedoch im Nordschwarzwald mit rund 2200 mm pro m² im Jahr. Der Winter ist relativ mild und schneereich und es gab in den Hochlagen Jahre mit 100 Schneetagen. Genau so können Inversionswetterlagen im Winter zu Sonnenschein auf den Gipfeln führen, während es im Tal tagelang kalt und neblig ist.

Tourismus Schwarzwald

Der Feldberg ist einer der bekanntesten Berge im Schwarzwald. Es führt eine Kabinenseilbahn zum Vorberg Seebuck, die im Winter als Sessellift betrieben wird. Nach 2 km Fußweg erreicht man den Feldberg-Gipfel. Im Gipfelbereich des Feldbergs findet man einige Rundwanderwege mit herrlichen Ausblicken auf die Landschaft, wer den Feldberg-Turm ersteigt, sieht noch weiter in die Ferne. Die Wutachschlucht ist Naturschutzgebiet und bietet viele Wanderparkplätze und einen Wanderbus, der den Wanderer wieder zu seinem Auto zurückbringt. Die Wassermassen der abschmelzenden Gletscher am Feldberg haben die Wutachschlucht erschaffen. An der Schwarzwaldhochstraße liegt der Mummelsee auf 1032 m ü.d.M. hinter dem sich die Hornisgrinde mit 1164 m erhebt. Sie ist die höchste Erhebung im Schwarzwald und bietet ebenfalls eine herrliche Aussicht. Der Belchen ist der schönste Berg des Schwarzwaldes. Der Gipfel kann nicht mehr mit dem Auto befahren werden, sondern die Belchenbahn bringt den Besucher bequem nach oben, natürlich ist das auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß gut zu schaffen.