Beste Reisezeiten für Tunis:

Tunis, die Hauptstadt Tunesiens liegt nur durch eine Lagune vom Golf von Tunesien im Mittelmeer getrennt in Nordafrika. Im Osten liegt das Mittelmeer und im Westen der Maghreb - das bringt heiße trockene Sommer und eine dementsprechende Vegetation mit Palmen, Olivenbäumen und Dattelpalmen.

Klimatabelle Tunis

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
14°16°18°21°25°29°32°33°30°25°20°16°
Temperatur
(min.)
10°14°18°20°20°19°15°10°
Sonnen-
Stunden
5679101113129865
Wasser-
Temperatur
15°14°14°15°17°20°23°25°24°22°19°16°
Regentage
10895311236510
Tunis, Tunesien

Das Klimajahr von Tunis

Von Januar bis Mai und von Oktober bis Dezember bestimmt ein mildes feuchtes Klima die Luft mit gemäßigten Temperaturen. Sehr heiß und trocken ist es dagegen im Sommer von Juni bis September. Das klimatische Jahr beginnt in Tunis mit den oft nebligen und verregneten Monaten Januar Februar und März, wobei der Niederschlag oft die Form von Sprühregen hat, eher liegt er in der Luft und befeuchtet konstant seine Umgebung. Je näher die Sommermonate rücken, desto wärmer wird es, wobei es im Mai und April zunächst humid bleibt. Ab Juni bis Ende August wird es sehr heiß, es gibt so gut wie keinen Niederschlag, die Luftfeuchtigkeit sinkt ab und die UV-Einstrahlung nimmt drastisch zu. Dies ist vor allem zu beachten für Badegäste, die sich das ab Mitte Juni angenehm warme Mittelmeer begeben.
Gegen September verstärkt sich die Feuchtigkeit wieder und es wird kühler. Oktober, November und Dezember sind mild und feucht wie der Rest des Winters. Frost ist eine absolute Seltenheit in Tunis.

Allgemeines zu Tunis

Das Klima ist der subtropischen Klimazone zuzuordnen, arid im Sommer und humid im Winter. Durch die Lage der Stadt in Küstennähe bleiben große Klimaextreme aus - verglichen mit dem südlicheren Landesinneren ist das Klima von Tunis angenehm gemäßigt. Generell fällt wenig Niederschlag, jedoch verteilt auf eher viele Regentage - es regnet selten langanhaltend und stark. Auch die Luftfeuchtigkeit ist deutlich höher als im Rest des Landes. Da Tunis quasi direkt am Meer liegt - nur der Lac de Tunis trennt das Stadtgebiet vom offenen Meer - ist auch fast ständig ein auflandiger Wind zu spüren, der aber selten hohe Windstärken erreicht. Innerhalb des Stadtgebietes gibt es keine nennenswerten Mikroklimata.

Tourismus Tunis

Tunis ist das Haupthandels- und Verkehrszentrum Tunesiens und geprägt durch eine Mischung aus historischen arabischen Teilen und der aus der Kolonialzeit stammenden sogenannten Neuen Stadt, die durch prächtige Bauten beeindruckt. Das heutige Tunesien liegt auf dem Herrschaftsgebiet des antiken Karthago - die namensgebende Stadt ist heute ein Vorort von Tunis - und so ist die Kulisse darüber hinaus auch durch die Ruinen römischer Baukunst geprägt, die nach der Eroberung und dem römischen Wiederaufbau ab 46 v. Chr. entstanden sind. Die Altstadt von Tunis, die Medina, ist UNESCO Weltkulturerbe. In ihrem Zentrum liegt die Ez- Zitouna Moschee. Die Gassen der Medina sind verwinkelt und klein, der arabische Markt, die Souks, erstreckt sich im Viertel und strahlt orientalisches Flair aus. Hier ist es auch im Hochsommer angenehm schattig und luftig. Die dortige Universität ist die älteste der islamischen Welt.

Im Gegensatz dazu ist die Neustadt kolonial geprägt und mutet sehr europäisch an. Im Bardo Museum lässt sich die Geschichte Tunis nachempfinden. Sidi Bou Said darf auch nicht fehlen bei einem Besuch in Tunesien. Dieser malerisch schöne, altarabische Ort war schon eine Inspirationsquelle für Künstler und auch in den Wintermonaten außerhalb der Saison für einen Besuch.