Klima Curaçao

Beste Reisezeiten für Curaçao:

Auf der Karibikinsel Curaçao ist es immer Sommer - ganzjährig liegen die Temperaturen bei rund 28 °C, auch die Regenzeit fällt vergleichsweise trocken aus. Die farbenprächtige Insel lockt alljährlich hunderttausende Besucher an.

Klimatabelle Curaçao

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
29°29°30°30°31°31°31°32°32°32°31°30°
Temperatur
(min.)
24°24°24°25°26°26°26°26°26°26°25°24°
Sonnen-
Stunden
899889999888
Wasser-
Temperatur
26°25°26°26°27°27°27°28°28°28°28°27°
Regentage
85333365581012
Curaçao, Karibik

Das Klimajahr von Curaçao

Die durchschnittlichen Temperaturen auf Curaçao bewegen sich zwischen 26 °C und 32 °C, wobei die Unterschiede aufs Jahr gesehen nur geringfügig sind. In den Wintermonaten zwischen Oktober und Februar ist es mit 25 °C bis 27 °C etwas kühler als im Sommer, wenn die Temperaturen auf bis zu 32 °C - manchmal auch höher - klettert. Die heißesten Monate sind August und September, der grünste (da regenreichste) jedoch der Dezember. Die vergleichsweise trockene Regenzeit - durchschnittlich fallen pro Jahr etwa 550 Milliliter Niederschlag - fällt in die Monate November bis Februar. Allerdings kommt es nur zu heftigen, aber kurzen tropischen Schauern. Danach lacht sofort wieder die Sonne vom Himmel.

Allgemeines zu Curaçao

Auch wer noch nichts von der Insel Curaçao gehört hat, den kräftig blauen Alkohol "Blue Curaçao" kennt dagegen wahrscheinlich jeder. Dabei handelt es sich um einen Orangenlikör, der ursprünglich aus den wild wachsenden Bitterorangen der Insel hergestellt wurde. Allerdings ist der Name nicht geschützt, so dass, wer echten Curaçao trinken möchte, schon selbst auf die Insel kommen und das Original hier kosten muss. Es gibt ihn nicht nur in Blau, sondern auch in Grün oder Rot. Die 444 km² große Insel Curaçao gehört zu den "Kleinen Antillen" und befindet sich etwa 60 Kilometer vor der Küste Venezuelas. Gemeinsam mit den anderen "ABC-Inseln" Aruba und Bonnaire zählt Curaçao zudem zu den "Inseln unter dem Wind". Diese romantisch anmutende Bezeichnung bedeutet, dass die Inseln auf der vom Nordostpassat abgewandten Seite liegen und daher ein gleichmäßig tropisches, eher trockenes Klima vorherrscht. Im Gegensatz zu anderen Karibikinseln befindet sich diese Inselgruppe - und damit auch Curaçao - außerhalb des Hurrikan-Gürtels, so dass sich nur sehr selten tropische Wirbelstürme hierher verirren.

Tourismus Curaçao

Curaçao gehört zu den schönsten Tauchrevieren in der Karibik. Passionierte Taucher können sich hier an riesigen Stein- und Weichkorallen, Schwämmen, Anemonen und allerlei faszinierendem Seegetier erfreuen. Auch ist es möglich, relativ leicht nach vor Jahrhunderten untergegangenen Wracks zu tauchen. Das Wasser ist selbst in mehreren Metern Tiefe noch bis zu 30 °C warm - das ganze Jahr hindurch. Im Nordwesten von Curacao erstreckt sich rund um den 375 Meter hohen Mount Christoffel der eindrucksvolle Christoffel National Park mit einer atemberaubenden Landschaft und exotischen Flora und Fauna. Der kleine Shete Boka National Park ist vor allem durch seine beeindruckenden Kalksteingrotten und Höhlen bekannt. Auch die farbenfrohe Hauptstadt Willemstad lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.