Klima Gardasee

Beste Reisezeiten für Gardasee:

Der Gardasee ist der größte See Italiens und liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Aufgrund des sub-mediterranen Klimas ist er bei nationalen und internationalen Touristen sehr beliebt.

Klimatabelle Gardasee

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temperatur
(max.)
13°18°22°26°29°27°25°18°12°
Temperatur
(min.)
12°15°17°17°14°10°
Sonnen-
Stunden
3456891087423
Wasser-
Temperatur
10°12°18°19°20°19°16°12°10°
Regentage
56691010765687
Gardasee, Italien

Das Klimajahr von Gardasee

Wer es turbulent und richtig warm möchte, der besucht im Juli und August den Gardasee. Die Temperaturen steigen dann auf ca. 30°C an und die Wassertemperatur bis zu 20°C. In der Nebensaison Juni und September halten sich die Temperaturen bei 25°C bis 26°C in der Luft und 18°C bis 19°C im Wasser, danach oder davor ist es meistens zu kalt, um im See zu schwimmen. Am Südwestufer des Sees, in Gardone Riviera, herrscht das mildeste Klima. Der Sonnenanbeter genießt von Juni bis September sieben bis zehn Sonnenstunden täglich und die meisten Regentage in den Monaten April bis Juni. Durch die spezielle Lage des Gardasees entstehen zwei Winde, die bei den Seglern bekannt und beliebt sind. Der Ora ist ein Südwind, beginnt um die Mittagszeit und endet in den frühen Abendstunden. Der Pelér oder Vento beginnt in der zweiten Nachthälfte und weht meistens bis zum Vormittag.

Allgemeines zu Gardasee

Der Lago di Garda oder Bènaco hieß bis ca. 800 n. Ch. Lacus benacus nach einer alten Gottheit mit Namen Benacus. Die vergangene Eiszeit formte den See und die erste Besiedelung geht auf das Jahr 2000 v. Chr. zurück. Heute ist das Klima sub-mediterran mit trockenen, milden Wintern und heißen Sommern. Im Norden des Gardasees liegen die Zweitausender wie der Monte Baldo und der Süden ragt in die Po-Ebene. Berühmt ist der Gardasee aufgrund seines mediterranen Flairs durch Pflanzen wie Oleander, Olivenbäume, Palmen, Agaven, Opuntien und am Westufer, der Riviera dei Limoni, Orangen und Zitronenbäume. Am Ostufer, der Riviera degli Olivi, findet man noch große Olivenhaine und viele Weinstöcke an den Hängen des Monte Baldo. Der Gardasee hat 158 km Küste mit kleinen, aber schönen Stränden und vielen Fahrrad- und Wanderwegen.

Tourismus Gardasee

Auch wenn der Besucher nicht das erste Mal den Gardasee besucht, staunt er immer wieder über die grandiose Bergwelt im Norden und den endlosen Weiten im Süden. Die Gardaberge locken mit Wanderpfaden und Klettersteigen und atemberaubenden Ausblicken auf den See. Die Ebene bietet historische Stätten, die Inseln im See sind zu entdecken und die Weinberge laden zu Spaziergängen ein. Das ganze Jahr über wird am Gardasee was geboten: Bikefestivals, Koch-Wettkämpfe, Konzerte, Theatervorstellungen, Wein- und Gastronomie Events, sportliche Veranstaltungen und Vieles mehr. Vergnügungsparks sind große Attraktionen, wie z. B. Gardaland, Caneva, Movie Studios, Parco Giardino Sugurtà oder Parco Zoo Safari und die Thermalparks und Thermalanlagen zählen zu den berühmtesten Italiens.